CVJM bei Facebook CVJM bei Twitter CVJM bei Youtube CVJM bei Instagram
Spenden Button

Bitte beachten: inzwischen finden keine JutriP-Veranstaltungen statt.

Jutrip - Jugend trifft Politik

Logo Jutrip

Eine Aktion des CVJM

Im Rahmen der bundesweiten Aktion "Miteinander reden – voneinander lernen: Politikerinnen und Politiker beim CVJM" besuchten Landtags-, Bundestags- und Europaabgeordnete 17 Jahre lang CVJM-Freizeiten und Mitarbeiterschulungen in ganz Deutschland. Einzelne Veranstaltungen fanden auch im europäischen Ausland statt, so in den Niederlanden, in der Schweiz und in Kroatien.

Die Gäste aus der Politik diskutierten mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und jungen Familien. Im Mittelpunkt standen dabei aktuelle politische Themen, aber auch ganz alltägliche Probleme der Teilnehmenden. Der CVJM hatte mit dieser Aktion eine Vorreiterrolle. Später starteten dann auch verschiedene Landesjugendringe ähnliche Aktionen auf der Ebene ihres Bundeslandes.

Genau zehn Jahre später ging zusätzlich die ebenfalls bundesweite Aktion PiP (Politiker im Praktikum) an den Start. Seit 2007 stand hier die praktische Mitarbeit bzw. die gemeinsame Arbeit im Vordergrund. Dadurch eröffneten sich neue Möglichkeiten des Dialoges. Politikerinnen und Politiker kamen nicht nur zu Freizeiten oder Camps, sondern auch in offene Jugendeinrichtungen, machten bei der Hausaufgabenhilfe mit und betätigten sich handwerklich.

Die Übergänge zwischen beiden Aktionen waren oft fließend, sodass der Arbeitskreis Jugendpolitik beschlossen hat, beide Aktionen zusammenzuführen. Mit Beginn der Sommerfreizeitsaison 2014 gibt es nur noch eine bundes-/europaweite Aktion:

JutriP – Jugend trifft Politik

Eine Aktion des CVJM

Die neue Aktion ist zeitlich unbefristet und findet ganzjährig statt. Anmelden können sich alle Mitgliedsverbände des CVJM-Gesamtverbandes und deren Untergliederungen mit ihren Freizeiten, Camps, internationalen Jugendbegegnungen, Mitarbeiterschulungen und Angeboten vor Ort.

> Wo kann das Treffen stattfinden?

Überall in Deutschland und im europäischen Ausland bei Freizeiten, Camps, internationalen Jugendbegegnungen, Ferienspielen, Mitarbeiterschulungen, Seminaren, Tagungen, bei Gruppenveranstaltungen vor Ort, in offenen Jugendtreffs, am CVJM-Stand auf dem Stadtfest, ….

> Wer wird eingeladen?

Der Veranstalter vor Ort entscheidet, ob Landes-, Bundes- oder Europapolitiker eingeladen werden sollen. Im Ausland können auch Vertreter der deutschen Botschaft und/oder Politiker des Gastlandes eingeladen werden. Die Einladung der Politiker erfolgt durch das Referat Jugendpolitik, das auf parteipolitische Ausgewogenheit innerhalb der Gesamtaktion achtet.

> Was sollen die Gäste tun?

Der Veranstalter vor Ort entscheidet über die Art des Einsatzes. Möglich sind  Diskussionen mit den Teilnehmenden und/oder den Mitarbeitenden, aber auch ganz praktische Tätigkeiten (handwerkliche Tätigkeiten, kochen, Hausaufgabenhilfe, Thekendienst, Fußballtrainer, Workshop-Leiter…)

> Tue Gutes und rede darüber

Andere sollen von der Arbeit des CVJM erfahren. Deshalb wird die Presse zu allen Veranstaltungen von JutriP eingeladen. Auf unseren Internetseiten gibt es über jede Veranstaltung einen Bericht.

 

 

Grußwort von Familienministerin Manuela Schwesig