familie

Symposium Familie: "Zwischen Furcht und Freiheit. Das Dilemma christlicher Erziehung"

3 Keynotes • 6 Workshops • 1 Podiumsdiskussion

Wann? 11. Februar 2017, 10:00 h bis 17:00 h
Wo? Campushalle, Hugo-Preuß-Str. 2-4, 34131 Kassel

Das Thema

Was ist überhaupt christlich an einer christlichen Erziehung? Und wie sieht das praktisch aus? Welche Rituale werden heute in Familien gelebt? Auf welche Weise versuchen Eltern, ihren Glauben weiterzugeben? Und was verändert sich? Die Erziehung oder das Christliche?

Über zwei Jahre lang hat das Forschungsinstitut empirica an diesen Fragen geforscht und 1750 christliche Väter und Mütter befragt. Die Ergebnisse geben spannende Einblicke in die Realität heutiger christlicher Erziehung.

Immer wieder geht es um die Spannung, den Kindern einerseits Freiheit geben, sie aber andererseits unbedingt zum Glauben führen zu wollen.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie werden beim Symposium vorgestellt, kommentiert und für konkrete Praxisfragen weiterentwickelt.

Das Symposium wendet sich an Interessierte (besonders Eltern), ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende in Kirche und Gemeinde, Pädagoginnen und Pädagogen, Wissenschaftler.

erwachsene

Tagesablauf

ZeitProgrammpunkt
9:30Ankommen bei Kaffee und Begegnungen
10:00Begrüßung, Einführung in den Tag, Buchpräsentation
10:15 Vorstellung der zentralen Ergebnisse der Studie durch Prof. Dr. Tobias Künkler und Prof. Dr. Tobias Faix
11:00 Pause bei Kaffee und Gebäck
11:30Der Wissenschaftler: "Zwischen Freiheit und Furcht: Eine Einordnung und Verlängerung aus religionspädagogischer Perspektive" von Prof. Dr. Friedrich Schweitzer
12:10Der Praktiker: "Das Dilemma: Was bedeuten die Ergebnisse für Familien und die Arbeit mit Kindern?“ von Torsten Hebel
12:40 Rückfragen an die Referenten
13:00Mittagessen
14:00Workshops
15:30 Pause bei Kaffee & Kuchen
16:00Diskussionsrunde
16:45Abschluss & Ausblick

Kinderbetreuung wird angeboten.

Die Keynotes

schweitzer

Der Wissenschaftler: Prof. Dr. Friedrich Schweitzer

"Zwischen Freiheit & Furcht: Die Ergebnisse werden wissenschaftlich eingeordnet und kommentiert".

Familien befinden sich in großen Veränderungsprozessen, nichts scheint mehr sicher zu sein. Aber bedeutet dies das Ende der christlichen Familie? Oder liegt in den Veränderungsprozessen auch eine neue Chance? Friedrich Schweitzer geht diesen und weiteren Fragen in seiner analytischen Art nach und gibt interessante Antworten.

hebel

Der Praktiker: Torsten Hebel

"Das Dilemma: Was bedeuten die Ergebnisse für Familien und die Arbeit mit Kindern?"

Wie können Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstwert und Selbstkonzept gestärkt werden? Welche Rolle spielt die Glaubenserziehung und das Gottesbild dabei? Und welche die Gemeinde?

Torsten Hebel wagt einen mutigen Blick auf die Ergebnisse der Studie mit Hilfe seiner reichhaltigen pädagogischen Erfahrung.

faix
kuenkler

Die Studie: Prof. Dr. Tobias Künkler & Prof. Dr. Tobias Faix

"Zwischen Furcht und Freiheit. Das Dilemma christlicher Erziehung"

Tobias Künkler und Tobias Faix werden die wichtigsten und spannendsten Ergebnisse der Familienstudie präsentieren. Dabei geht es um folgende Themenbereiche: Das Klima in der Glaubenserziehung, das Gottesbild in der Glaubenserziehung, Sexualerziehung, Gewalt in der Erziehung, Familienerziehung und Gemeinde etc.

Workshops zu praktischen Konsequenzen

Workshop 1: Zwischen Furcht und Freiheit? Überlegungen zu einem konstruktiven Umgang mit dem Dilemma. Prof. Dr. Tobias Künkler & Prof. Dr. Tobias Faix haben die Studie in den letzten zwei Jahren durchgeführt und ausgewertet.

Workshop 2: Zwischen Überbewertung und Unterschätzung. Sexualpädagogik in der christlichen Familie. Katharina Brudereck ist Diplom-Psychologin & Systemische Therapeutin & Beraterin (DGsT)

Workshop 3: Sichere Kinder durch gesunde Grenzen. Sonja Brocksieper ist Diplom-Pädagogin und Fachreferentin Familie und Erziehung, Team.F & Family.

Workshop 4: Zum Selbstwert erziehen? Praxisbericht aus der Blu:box-Arbeit Berlin. Mit Torsten Hebel & Team.

Workshop 5: Kann ich meine Kinder zum Glauben erziehen? Bettina Wendland, Redakteurin der Zeitschrift Family

Workshop 6: Glaubenserziehung zwischen Familie und Gemeinde. Synergie, Konkurrenz oder Ersatz? Damaris Müller ist Soziologin und Pädagogin und ist Programm-Managerin im Studienprogramm Human Development an der CVJM-Hochschule.

Die Keyspeaker

Der Wissenschaftler: Prof. Dr. Friedrich Schweitzer

Professor für Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologische Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Er gehört zu den wichtigsten und bekanntesten Religionspädagogen Deutschlands und hat sich in den letzten Jahrzehnten wie kaum ein anderer mit dem Themenkomplexen Glauben, Kinder, Familie und Gemeinde beschäftigt.

Vielfache Veröffentlichungen zum Thema, wie zum Beispiel:

  • "Glaubensentwicklung bei Kindern und Jugendlichen"
  • "Religiöse Bildung erforschen"
  • "Glaubensentwicklung und Erziehung" oder
  • "Wie sieht Gott eigentlich aus? Wenn Kinder nach Gott fragen."

Der Praktiker: Torsten Hebel

Theologe, Medienkommunikator, Gründer und Leiter der Blu:Boks Berlin, einer Einrichtung, die sich zur Aufgabe gemacht hat benachteiligte Kinder zu stärken.

Durch kreative und pädagogisch wertvolle Bildungsangebote stärken sie das Selbstwertgefühl von Kindern in den Bereichen Tanz, Schauspiel, Musik und vielen mehr.

Letzte Veröffentlichung: "Freischwimmer: Meine Geschichte von Sehnsucht, Glauben und dem großen, weiten Mehr".

cover

Kosten

Verdiener: 39,00 € 
Nichtverdiener: 25,00 €

Im Kostenbeitrag enthalten ist ein Exemplar des am Fachtag erscheinenden Buchs "Zwischen Furcht und Freiheit. Das Dilemma der christlichen Erziehung" sowie Mittagessen, Kaffee und weitere Verpflegung.