Startseite> Service & Material> Stellenmarkt> Professur für Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit

Professur für Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit

An der CVJM-Hochschule ist zum 1. März 2021 folgende Stelle zu besetzen:

Professur für Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit (66%)

Die 2009 gegründete CVJM-Hochschule (YMCA University of Applied Sciences) in Kassel ist eine staatlich anerkannte Hochschule mit christlich-ökumenischer Ausrichtung für Soziale Arbeit sowie Religions- und Gemeinde­pädagogik. Sie bietet Vollzeit- und berufsbe­gleitende Teilzeit-Studiengänge mit Bachelor- und Master-Abschluss an. Träger der Hochschule ist der Christliche Verein Junger Menschen, die weltweit größte über­konfessionelle christliche Jugendorganisation, die in 120 Ländern ca. 65 Millionen Menschen erreicht.

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet und umfasst schwer­punkt­mäßig folgende Aufgaben:

  • (Online-)Lehre in den BA- und MA-Studiengängen der CVJM-Hochschule
  • Verantwortung für das Praxisstudium in Zusammenarbeit mit dem Praxisreferat
  • Weiterentwicklung des Theorie-Praxis-Transfers mit Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Praxis
  • Durchführung von Forschungs-/ Studien­projekten sowie Konzeption von Drittmittelanträgen
  • Beteiligung am Konzept des „gemeinsamen Lebens und Lernens“ der Hochschule

Wir erwarten von Ihnen

  • die Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer einschlägigen Promotion nachgewiesen wird
  • besondere Leistungen bei der Anwendung und Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen (vgl. §62 HHG)
  • einschlägige Praxiskenntnisse in sozialarbeiterischen oder sozialpädagogischen Handlungsfeldern, die idealerweise durch einen Studienabschluss in Sozialer Arbeit oder Sozialpädagogik inkl. staatlicher Anerkennung als Sozialarbeiter*in nachgewiesen werden
  • einen fachlichen Bezug zu einem relevanten Forschungsaspekt der Sozialen Arbeit (etwa: Sozialrecht, Digitalisierung, diakonisches Handeln, Soziale Inklusion, frühkindliche Bildung, usw.)
  • pädagogische und didaktische Begabung, idealerweise nachgewiesen durch einschlägige akademische Lehrerfahrung bzw. hochschuldidaktische Kompetenzen
  • Forschung im Bereich der Sozialen Arbeit mit praxisrelevanten Bezügen
  • die Bereitschaft, sich an den Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung zu beteiligen und in Forschung und Lehre die Kooperation­smöglichkeiten im interdisziplinären Kollegium der Hochschule produktiv zu nutzen
  • die Identifikation mit dem Leitbild der CVJM-Hochschule

Wir bieten Ihnen

  • eine zunächst auf drei Jahre befristete Beschäftigung in einem dynamischen und freundlichen Team. Eine Entfristung wird angestrebt.
  • eine Vergütung nach den Arbeitsvertrags­richtlinien für den Bereich der Diakonie Hessen (AVR.KW EG 13) einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • ein dynamisches Umfeld mit einem hoch motivierten Team und sehr engagierten Studierenden
  • flexible Arbeitsgestaltung gemäß den Hochschulanforderungen

Die CVJM-Hochschule tritt für die Geschlechter­gerechtigkeit ein und fördert die Gleichstellung aller Geschlechter. Im Bereich der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert. Deshalb fordern wir Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnis­kopien, Liste der Veröffentlichungen und Forschungsprojekte sowie ggf. eingeworbener Drittmittel, Angaben zur Lehrtätigkeit und ggf. Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie Lehrevaluationen) und mit der Angabe von drei möglichen Themen für eine Probevorlesung bis spätestens zum 30. November 2020 zu richten an:

Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt, Rektor der CVJM-Hochschule
Tel.: 0561 3087-503 | E-Mail: bewerbung@cvjm-hochschule.de

Die Probevorlesungen werden am Donnerstag, den 17. Dezember 2020, via Zoom stattfinden.