Startseite> Themen & Bereiche> Aktion Hoffnungszeichen> Projektbereiche> Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit

Eintreten für Frie­den und Gerech­tigkeit

Wir nehmen in der Welt wahr, dass Krisen, gewalttätige Konflikte, Kriege und Terroranschläge zunehmen. Viele Länder sind immer noch betroffen von beendeten Kriegen, zurück bleiben Spannungen zwischen Bevölkerungsgruppen und Nachbarstaaten.

Die Menschen vor Ort haben weiterhin mit wirtschaftlichen Auswirkungen zu kämpfen. Frieden und Gerechtigkeit sind im Zusammenleben von Menschen nie selbstverständlich. Sie stehen immer wieder in der Gefahr, unterwandert zu werden, zu verschwinden. Jede Gesellschaft braucht deshalb Menschen und Organisationen, die für Frieden und Gerechtigkeit eintreten. So setzen sich CVJM auf lokaler und nationaler Ebene für Versöhnung und Verständigung ein.

Ungerechte wirtschafltiche Verhältnisse verschlechtern die Lebens­bedingungen von Menschen im Globalen Süden. Auch wenn die Zahl der in Armut lebenden Menschen abnimmt, so verschärft sich die Situation derer, die in Armut leben.

Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. Menschen fliehen aus ihrer Heimat, weil sie aufgrund von Kriegen gefährdet sind oder weil sie aufgrund der erlebten Ungerechtigkeit keine Perspektiven sehen.

Projekte von CVJM vor allem in afrikanischen Staaten wirken präventiv, bekämpfen Fluchtursachen und eröffnen jungen Menschen Zukunfts­perspektiven.

Spenden für diesen Projektbereich sind sehr willkommen und unter Angabe der Projekt Nr. 42490 hier online möglich.

Unsere Projekte in diesem Bereich

Icons AHZ