Ghana

Berufsausbildung in Ghana

Eine handwerkliche Ausbildung als Maurer oder Schreiner ist bei Jugendlichen – egal ob in Ghana oder in Deutschland - nicht so angesehen wie ein Studium, eine Karriere bei der Bank oder in einem Konzern.

Dennoch haben seit der Gründung des Berufstrainingszentrums (TTC) vor 50 Jahren, rund 2500 junge Menschen dort eine Ausbildung abgeschlossen. Von diesen sind heute mehr als ein Drittel selbständig, 30 Prozent haben sich an anderen Ausbildungsstätten weitergebildet und ein weiteres Drittel arbeitet zum Teil in leitender Funktion bei diversen Unternehmen. Derzeit sind allerdings nur 15 junge Menschen in der dreijährigen Ausbildung zu einem der vier Berufe: Möbel- bzw. Bauschreiner, Elektriker, Bauzeichner und Maurer.

Neue Herausforderungen

Das hat zum einen mit den Beschränkungen durch Corona zu tun, bei denen zeitweise keine neuen Auszubildenden aufgenommen werden durften. Zum anderen hat die Regierung an staatlichen Schulen und Ausbildungsstätten die Gebühren erlassen. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf das TTC in Accra zur Folge, weil der YMCA keine staatlichen Zuschüsse erhält und daher auf Gebühren für die Ausbildungsgänge angewiesen ist. Bisher waren diese so moderat, dass gerade ärmere Jugendliche angesprochen werden konnten. Jetzt nutzen diese die kostenlose höhere Schulausbildung, statt sich für eine Ausbildung beim YMCA anzumelden.

Inzwischen ist eine groß angelegte Werbekampagne angelaufen, die die wesentlichen Vorzüge einer Ausbildung im TTC bekannt macht: Lernen in einer modern ausgestatteten Werkstatt mit hohem Praxisanteil und die persönliche Begleitung durch erfahrene Ausbilder.

Im Kurs der angehenden Elektriker
Im Kurs der angehenden Elektriker
Auszubildende in der Schreinerei
Auszubildende in der Schreinerei

Modernisierung der Werkstatt

Mit Zuschüssen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit ist begonnen worden, die Schreinerei mit neuen Maschinen auszustatten, sodass die Auszubildenden eine moderne Lehrstätte vorfinden und gleichzeitig auch Einkommen generierende Aufträge von Dritten bearbeitet werden können. In den letzten Jahren hatten sich immer weniger Jugendliche für eine Ausbildung am TTC entschieden, weil die Voraussetzungen mit der alten Ausstattung (teilweise noch aus dem Jahr 1960) nicht gut waren. Auch der Bereich Elektrik braucht eine Modernisierung der Geräte, damit dort der neueste Stand der Technik gelehrt werden kann.

Eine ausreichend große Werkhalle ist vorhanden, und auch hier sind schon einige Renovierungsarbeiten erfolgt. Dazu kommen weitere Modernisierungen der sanitären Anlagen und des Büros.

Die Halle wird zeitweise an Holzverarbeiter der Umgebung vermietet – dies könnte gesteigert werden um Einkommen zu generieren - Vorrang haben aber die Ausbildungskurse.

Mithilfe gefragt

Aktion Hoffnungszeichen unterstützt diese wichtige Arbeit und trägt damit einen guten Teil zur Modernisierung des Ausbildungszentrums bei.

Schüler, Lehrer und das Management des YMCA Ghana ziehen hier am selben Strang und hatten im Vorfeld schon begonnen, dieses Konzept auch ohne die Gewissheit einer finanziellen Förderung aus Deutschland umzusetzen. Das ist ein starkes Signal! Es zeigt, dass der YMCA Ghana mehr Verantwortung für seine Ausbildungsprogramme wahrnehmen und auch in Zukunft diesen wichtigen Beitrag zur Entwicklung seiner Gesellschaft leisten will.

Werktische mit neuen Trennwänden
Werktische mit neuen Trennwänden
Werkhalle oberer Bereich
Werkhalle oberer Bereich
Eine der neuen Maschinen für die Ausbildungswerkstatt
Eine der neuen Maschinen für die Ausbildungswerkstatt

Spenden

Sie möchten dieses Projekt konkret unterstützen? Klicken Sie auf den roten Punkt oben rechts. Geben Sie dann auf dem Online-Spenden-Formular im Feld "Nachricht" die Projektnummer 42140 ein.

Faltblatt zum Download und Druck

Kurz & knapp
Projektname: Ghana/Accra TTC
Projektnummer: 42140
Projektbereich: Bildung fürs Leben
Laufzeit: 04/2019 - 03/2022
Fördersumme: 18.000 Euro

Partner: BMZ

Bitte beachten Sie: Sollten mehr Spenden eingehen als für die einzelnen Projekte nötig sind, werden sie für andere Projekte desselben Projektbereichs im CVJM verwendet. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir Sie um eine entsprechende Benachrichtigung.