Die Qual der Wahl

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“. So sagt es ein altes Sprichwort.

Das gilt erst recht, wenn es am 26. September darum geht, aufgrund der inhaltlichen und personellen Angeboten von 53 Parteien eine persönliche Wahlentscheidung zu treffen. Und selbst wenn man sich auf die wenigen Parteien konzentriert, die nach den aktuellen Umfragen reelle Chancen haben, in den Bundestag einzuziehen, fällt eine Entscheidung oft nicht leicht.

Wer ist mir sympathisch? Wer hat die besten Lösungen auf die dringenden Herausforderungen für meinen Wahlkreis und das ganze Land? Und welche davon lassen sich auch wirklich umsetzen und welche könnten sich als leere Hülsen entpuppen? Welche Kandidatinnen, Kandidaten und Parteien stehen für Grundwerte und Haltung, die mir wichtig sind?

Am Ende wird es wohl keine Partei, eine Kandidatin oder einen Kandidaten geben, mit deren Programminhalten und Ideen man hundertprozentig übereinstimmen wird.

Für alle, die sich nicht durch die bis zu 150 Seiten schweren Wahlprogramme von 53 Parteien wühlen wollen oder können, gibt es glücklicherweise auch noch eine andere Möglichkeiten:

Wo man Informationen findet

Interview-Reihe zur Jugendpolitik auf Bundesebene

Die jugendpolitischen Spercherinnen und Sprecher der Bundestags­fraktionen stellen sich den Interviewfragen der "Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik" der AGJ.

Hier geht es zu den Fragen und Antworten.

Was sagen die Bundestags­fraktionen zu kinder- und jugend(hilfe)­politischen Themen?

Hier findet ihr die Antworten der Wahlprogramme der Parteien zur Bundetagswahl, die das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe zusammengestellt.

Bis zur Wahl werden hier noch weitere Themenbereiche untersucht. Es lohnt sich, in den nächsten Wochen diese Seite zu verfolgen.

Junge Menschen fragen -   Die Parteien antworten.

Zur U18-Bundestagswahl haben junge Menschen den Parteien 15 Fragen gestellt. Die Antworten der im Bundestag vertretenen Parteien sind auf einem Plakat dargestellt.

Hier findet ihr die Fragen und Antworten auf der Seite von U18.org

Podiumsdiskussion im CJD

Der Jugendrechte-Kompass

Der Kinderrechte-Kompass zur Bundestagswahl ist eine Wahlentscheidungshilfe mit dem Fokus auf Kinderrechte. Im Netzwerk Kinderrechte wurden gemeinsam mit den Mitgliedern kinderrechtliche Thesen formuliert und an die im letzten Bundestag vertretenen Parteien gesendet. Sowohl die Thesen als auch die Antworten der Parteien haben wir auch in Einfache Sprache (LS) übersetzt, damit der Kinderrechte-Kompass für möglichst viele Menschen zugänglich ist. Mit dem Kinderrechte-Kompass kann man herausfinden, welche Rolle die Kinderrechte bei der Bundestagswahl 2021 spielen. (Quelle: www.netzwerk-kinderrechte.de)

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für Politische Bildung

Der Wahl-O-Mat nimmt dir nicht die Wahlentscheidung ab. Er kann helfen, im ersten Schritt auf eine niedrigschwellige Art und Weise, ein Bewusstsein für die unterschiedlichen Politikfelder und gesellschaftlichen Fragestellung zu schaffen. Er fragt nach deiner persönlichen Stellungnahme zu den Themen und zeigt dazu einzelne Thesen und Lösungen der Parteien auf.

Am Ende erhältst du eine Tendenz zur Partei mit den größten Überein­stimmungen. Das heißt jedoch im Umkehrschluss nicht, dass es nicht mit der präferierten Partei auch Unvereinbarkeiten mit der eigenen Position zu einzelnen Programmen oder der Grundhaltung und den Grundwerten dieser Partei geben kann.

Und nun bist du dran: Mit dieser Tendenz kannst du dir die Programme deiner „Favoriten“ genauer anschauen (https://www.bundestagswahl-2021.de/wahlprogramme/) und auch im Freundes-, Familien- oder Mitarbeiter/-innen-Kreis diskutieren.

Außerdem lohnt es sich, die Kandidatinnen und Kandidaten deines Wahlkreises genauer unter die Lupe zu nehmen. Die haben häufig ein eigenes Programm, welches auf ihren jeweiligen Wahlkreis zugeschnitten ist.

Der Wahl-O-Mat startet am 02.September 2021