Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> Gebet für Frieden in Belarus
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

Gebet für Frieden in Belarus

Weiterhin verfolgen wir die sich zuspitzende Situation in Belarus mit großer Betroffenheit und Sorge. Seit nunmehr zehn Wochen gehen jedes Wochenende Tausende Menschen auf die Straßen und demonstrieren gegen die Regierung Lukaschenkos.

Seit der Präsidentenwahl am 9. August gibt es in Belarus regelmäßig Proteste. Alexander Lukaschenko hatte sich nach 26 Jahren an der Macht erneut zum Sieger erklären lassen. Das Land steckt nun in einer schweren innenpolitischen Krise. In den vergangenen Wochen haben die Sicherheitskräfte ihre Maßnahmen verschärft, mit denen sie gegen die Demonstranten vorgehen. Hunderte werden jedes Wochenende verhaftet und erleiden während der Demonstrationen Gewalt durch die Polizei, doch die Gewaltandrohungen halten die Menschen nicht von ihren Protesten ab.

In dieser Woche hat die belarusische Opposition den Sacharow-Menschenrechtspreis des Europaparlaments erhalten. Die demokratische Opposition habe die Wahrheit an ihrer Seite und diese könne von roher Gewalt nicht besiegt werden, so der Parlamentspräsident David Sassoli.

Zwischen CVJM in Deutschland und YMCA in Belarus bestehen langjährige Partnerschaften. Die Kontaktaufnahme mit den Geschwistern in Belarus gestaltet sich derzeit schwierig. Wir wollen unsere Geschwister im Gebet begleiten und tragen.

  • Wir beten, dass eine Veränderung der Situation über eine friedliche Revolution und eine friedliche Konfliktlösung möglich ist.
  • Wir beten für alle, die sich für die Bewahrung und Einhaltung der Menschenrechte in Belarus engagieren.
  • Wir beten für die Arbeit des YMCA Belarus, die auch in der Vergangenheit immer nur mit Einschränkungen möglich war – dass die Arbeit weitergeführt werden kann und dass eine Veränderung mehr Möglichkeiten eröffnet.