Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> Jugendarbeit an der Baustelle oder die Baustelle mitten im Jugendzentrum
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archiv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

Jugendarbeit an der Baustelle oder die Baustelle mitten im Jugendzentrum

Den CVJM Sachsen verbindet seit 2006 eine enge Freundschaft mit YAM in Soweto / Südafrika. Diese Jugendorganisation hat ihre Dienste besonders auf Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten der Millionenstadt fokussiert. Den zumeist ehrenamtlichen Tätigen des kleinen Vereins ist es ein wichtiges Anliegen, junge Menschen durch vielfältige Programme und Angebote miteinander zu verbinden und ihnen die hoffnungsvolle und frohe Botschaft von Jesus Christus weiterzugeben.
Abe Matlou, der Leiter von YAM, berichtet, dass der Neubau planmäßig vorangeht und die Fundamentarbeiten in den nächsten Wochen abgeschlossen werden können. Der Umzug aller Arbeitsbereiche aus den alten Gebäuden in Übergangsräume auf dem gleichen Gelände ist reibungslos verlaufen und der danach erforderliche Abriss alter Gebäudeteile wurde abgeschlossen.
Die Kinder- und Jugendarbeit in den verschiedenen Altersgruppen läuft normal weiter, aber es ist immer wieder eine Herausforderung für die Verantwortlichen, die Zielgruppen aus Sicherheitsgründen vom Baugeschehen auf dem Gelände fernzuhalten.
Das vorwiegend aus Spenden finanzierte Gebäude soll im Herbst 2024 fertiggestellt werden, finanziell offen sind jedoch die Ausstattung der Räume sowie weitere geplante Bauabschnitte auf dem Gelände.
Abe Matlou verdeutlichte in seinem Bericht über die aktuelle Lage, dass die Gesellschaft des Landes insbesondere durch enorme Probleme in der Energieversorgung, die erneut gestiegene Kriminalität, hohe Arbeitslosigkeit sowie Alkohol- und Drogenprobleme stark angespannt ist.
Daher ist es eine wichtige Aufgabe von YAM, mit entsprechenden Bildungsprogrammen gegenzusteuern. Die YAM-Programme sind in diesem Bereich weiter stark gefragt, allerdings fehlt es häufiger an Ehrenamtlichen für deren Umsetzung. Hinzu kommt ein zunehmender Begleitungsbedarf für schwierige Jugendliche.

Weitere Informationen, Gebetsanliegen und Bilder aus der internationalen Arbeit finden Sie hier