Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> Gute Vorsätze für 2021
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archiv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

Gute Vorsätze für 2021

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum.“ (Psalm 31,9)

Ein neues Jahr liegt vor uns. Noch 364 Tage, die wir gestalten dürfen. Am Beginn des Jahres liegen neue Möglichkeiten vor uns. Vielleicht fühlt es sich in diesem Jahr so an, als wären es nicht so viele wie sonst: Manches ist ungewiss, manches unsicher.

Titelbild für die Themenreihe "Gute Vorsätze"Doch auch in dieser Zeit öffnet Gott den Raum für uns, eröffnet Möglichkeiten zur Veränderung! Gott schenkt, dass wir nicht stehen bleiben müssen, sondern immer mehr von dem entdecken dürfen, was er in uns und unser Leben gegeben hat.

Doch Veränderung braucht konkrete Schritte, die wir gehen, um etwas anzufangen. Zeitpunkte wie den Jahreswechsel nutzen wir gern dazu, um Vorsätze zu fassen. Wir vertrauen darauf, dass Gott Pläne mit uns hat und sich diese verwirklichen lassen.

In diesem Vertrauen dürfen wir Wege gestalten, uns auf Veränderung einlassen, Gott bewusst suchen, auf ihn hören und danach fragen, wo und wie er uns gebrauchen will. Er, der barmherzige Gott, will uns seine Barmherzigkeit erleben lassen und hat uns dazu befähigt, diese Barmherzigkeit weiterzugeben.

Hier schenken wir euch Ideen für gute Vorsätze und wünschen euch, dass ihr den Weg entdeckt, den Gott mit euch gehen will!

„[…], welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen […]“ (Pariser Basis)

Die CVJM-Bewegung war von Anfang an von der Auseinandersetzung mit der Bibel geprägt. George Williams, F.W. Isenberg, Eberhard von Rothkirch …: Sie alle lasen die Bibel regelmäßig und wurden durch die Texte inspiriert und bewegt, sich für das Reich Gottes und im Besonderen für junge Menschen einzusetzen.

Themenreihe "Gute Vorsätze"Dein guter Vorsatz für das Jahr 2021 könnte sein, der Bibel neu Raum in deinem Leben zu geben. Hier sind vier Tipps, die dir dabei helfen können:

  • Kaufe dir eine neue Bibel (z. B. ist ab Ende Januar die neue Basisbibel erhältlich).
  • Kaufe dir eine Bibellesehilfe wie „Start in den Tag“ oder „Termine mit Gott“ (Print oder als App).
  • Melde dich noch schnell bei Theobasis an, einer Onlineschulung des CVJM zu verschiedenen biblischen Büchern (www.theobasis.de).
  • Lerne jede Woche einen Bibelvers auswendig.

„Darum sind wir ein Leib. In uns wirkt ein Geist, und uns erfüllt ein und dieselbe Hoffnung.“ (Epheser 4,4)

Es ist ein Geschenk, dass wir als Christinnen und Christen eingebunden sind in den einen Leib Christi, der uns mit Geschwistern auf der ganzen Welt verbindet. Dieses Miteinander dürfen wir auch im CVJM erleben, können miteinander verbunden sein über Länder- und kulturelle Grenzen hinweg. Und das trotz aller Reisebeschränkungen!

Themenreihe "Gute Vorsätze"Unsere Hoffnung verbindet uns und wir erleben, dass durch das Miteinander immer wieder neu Hoffnung wachsen kann!

Dein guter Vorsatz für das Jahr 2021 könnte sein, selbst Hoffnungszeichen zu setzen. Hier sind drei Tipps, die dir dabei helfen können:

  • Unterstütze in diesem Jahr ein Projekt von Aktion Hoffnungszeichen mit einer regelmäßigen Spende: www.cvjm.de/hoffnungszeichen
  • Suche dir einen CVJM in der Welt aus, schau dir seine Projekte an und begleite seine Arbeit in diesem Jahr im Gebet.
  • Erzähle in dieser Woche einem Menschen in deinem Umfeld von Begegnungen mit Menschen anderer Kulturen, die dich bereichert haben.

„Betet ohne Unterlass!“ (1.Thessalonicher 5,17)

An vielen Stellen in der Bibel werden wir dazu aufgefordert zu beten. Beten meint u. a. mit Gott zu sprechen und ihn darum zu bitten, Situationen zu verändern.

Themenreihe "Gute Vorsätze"Dein guter Vorsatz für das Jahr 2021 könnte sein, regelmäßig und verbindlich für bestimmte Menschen oder Angelegenheiten zu beten. Hier sind vier Tipps, die dir dabei helfen können:

  • Stelle dir in deinem Handy eine Erinnerungsfunktion ein (Kalender, Wecker …), damit du regelmäßig an deine Gebetszeit erinnert wirst.
  • Frage in deinem Vorstand und unter Mitarbeitenden einmal im Monat nach, wofür du konkret beten kannst.
  • Such dir ein „Thema“ heraus, für das du ein Jahr lang besonders beten willst (Frieden, Gerechtigkeit, Evangelisation, Politik …). Schreibe es dir als Stichwort auf und hänge es an einen Ort, wo du es regelmäßig siehst.
  • Keine Angst vor kurzen Gebeten: Eine Minute am Tag zu beten, ist besser als keine Minute zu beten.