Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> AG-Weltweit-Wochenende
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archiv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

AG-Weltweit-Wochenende

[Ein Beitrag von Juliane "Jules" Vogel]

Postkarte AG-weltweit-Wochenende 2_2021

Die Einladung zum Vorbereitungswochenende für den Internationalen Freiwilligendienst
 

Vorfreude

Endlich lerne ich meine Mit-Volis kennen, also die Menschen, mit denen ich für ein Jahr ausgesandt werde. Wir gehen nach Peru, China, Kolumbien, Indien oder Togo.

Ein Jahr, um in eine neue Kultur einzutauchen. Ein Jahr, um Neues über mich selbst zu lernen. Ein Jahr, um in meinem Glauben zu wachsen. Ein Jahr, um mich mit Herz, Verstand und Leidenschaft in verschiedenen Projekten zu engagieren und zu schauen, welches Abenteuer Gott für mich bereithält.

Vom 19. bis 21. Februar wird es konkret

Doch aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurde aus einem ursprünglichen Präsenzseminar ein kreatives Online-Wochenende gesponnen.

Als die Meldung kam, dachte ich mir im ersten Moment: „Na toll, online, ein Wochenende: Das kann ja was werden!“

Aber: Ich wurde überrascht ...

Schon ein paar Tage vorher wartete ein prall gefülltes Päckchen auf mich, um geöffnet zu werden.

Mit ganz viel durchdachter Liebe zum Detail befand sich darin alles, was man für so ein Wochenende brauchen könnte: Nervennahrung, eine Vielzahl wichtiger Infos, beigelegter Popcornmais für den gemeinsamen Filmabend mit Movies, welche die Ex-Volis aus den Einsatzstellen gedreht hatten, um uns einen hautnahen Einblick zu schenken, wo es uns schon bald hinverschlagen wird. Einige gute Vokabeln, die es wert sind, gelernt zu werden. Sowie die unterschiedlichsten Rezeptklassiker aus den Einsatzländern zum Nachkochen und Gemeinsam-vor-dem-Bildschirm-genießen.

Um mal nur einiges zu nennen.

Am Freitag starteten wir gemeinsam

Mit „wir“ meine ich etwa 50 unterschiedliche Menschen: Haupt- und Ehrenamtliche, Ex-Volis, Incomings und die Neuen.

Ganz ehrlich? Etwas Positives hat das Online-Beisammensein in jedem Fall, denn wann würde man sonst auf einem 18-Zoll-Bildschirm soviel (Vor-)Freude auf einmal zu Gesicht bekommen.

Die Zeit verging wie im Flug

Das Wochenende war geprägt von vielen unterschiedlichen Highlights. Eine bunte Mischung aus gegenseitigem Kennlernen, Löcher-in-den-Bauch-fragen, Herz-auffüllen-lassen, zusammenwachsen, den-Kopf-mit-wichtigen-Informationen-füllen, neuen-ToDo's-an-die-Hand-bekommen, interaktivem Austausch, kreativer Abwechslung, Erlebtem-lauschen, einem internationalen-Abend-der-Incomings-genießen und unser Länderwissen-unter-Beweis-stellen oder auch dem gemeinsam gestalteten Gottesdienst am Sonntag.

An diesem Wochenende ist mir nochmal neu bewusstgeworden: Es ist alles eine Frage der Perspektive. In Psalm 31,9 heißt es:

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum!“

Unser Gott ist einer, der nicht einengt, sondern immer wieder neue Perspektiven eröffnet.

Auch wenn aktuell noch nicht klar ist, ob unser Volontariat überhaupt stattfinden kann, da die weltweite Corona-Lage Planungen aktuell schwierig gestaltet, dürfen wir die volle Gewissheit haben, dass unsere Füße auf weiten Raum gestellt sind.

Mit Gott an unserer Seite können wir aufbrechen, aufbrechen zu kreativen Lösungen, denn Gott stellt unsere Füße auf weiten Raum.

Juliane "Jules" Vogel, in Vorbereitung auf ihr Volontariat 2021/2022 in Peru