Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> Wir beten für Indien
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archiv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

Wir beten für Indien

Indien leidet gerade besonders unter der Pandemie. Mehr als 300.000 Neuinfektionen gibt es dort es zur Zeit pro Tag – und kein Ende in Sicht. Eine neue Variante des Virus breitet sich rasant aus.

Das Gesundheitssystem ist total überlastet. Es fehlt an allem, vor allem in den Krankenhäusern: an Betten, an Sauerstoff, an Medikamenten. Das hören wir in den Nachrichten und auch von unseren Partnern in Indien. Auch in den YMCAs sind mehrere Mitarbeitende oder ihre Familienmitglieder infiziert.

Gebetsaufruf Indien April 2021Unterstützung notwendig und nicht möglich

Aufgrund neuer Bestimmungen können wir derzeit keine finanzielle Unterstützung an unsere Partner überweisen. Wir warten darauf, dass neue Konten für Auslandsüberweisungen eingerichtet werden. Aber wir wollen unsere Partner und die Situation in Indien im Gebet tragen.

Dankbarerweise unterstützt zum Beispiel die Bundesregierung mit der Lieferung von Sauerstofftanks.

Solidarität im Gebet

"Wenn ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit." (1. Kor 12,26)

Wir beten für Indien:

  • dass internationale Hilfslieferungen ankommen und schnell verteilt werden können.
  • dass die Regierung in Weisheit die notwendigen Schritte tun kann.
  • für die an Covid-19 erkrankten Menschen, vor allem unsere Geschwister in den YMCAs.