Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> Corona-Hilfe in Indien
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archiv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

Corona-Hilfe in Indien

Die Corona-Pandemie löst immer wieder Wellen neuer Infektionen aus. Eine dieser Wellen ereignete sich im April in Indien. Diese Infektionswelle wurde als ein Tsunami bezeichnet, da sie das Land dermaßen überrollte, dass viele nicht mehr medizinisch versorgt werden konnten. Ein erneuter Lockdown wurde ausgerufen, der bis heute nur teilweise aufgehoben ist.
In Indien arbeiten viele in ungeregelten Arbeitsverhältnissen, als Tagelöhner oder in Anstellung für einzelne Wochen. Für sie bedeutete jeder Lockdown eine Gefährdung ihres Lebensunterhaltes. Jede Infektionswelle stellte sie vor eine Herausforderung. Zum Selbstschutz und zur Verringerung des Infektionsgeschehens sollten sie zu Hause bleiben. Doch das hätte für die meisten bedeutet, kein Einkommen und damit kein Essen zu haben.

Nothilfe durch den YMCA

Der YMCA Indien hat im Mai ein Hilfsprogramm gestartet, um vulnerable Gruppen mit Lebensmitteln zu versorgen. Dieses Hilfsprogramm haben wir als CVJM Deutschland aus dem Fonds Katastrophenhilfe von Aktion Hoffnungszeichen unterstützt. Danke für alle zusätzlichen Spenden, die für diesen Zweck eingegangen sind!

Corona-Hilfe YMCA Faridabad IndienCorona-Hilfe YMCA Faridabad Indien

150 Familien in Faridabad versorgt

An zwölf Standorten wurde das Hilfsprogramm von lokalen YMCAs umgesetzt, insgesamt fast 10.000 Lebensmittelpakete verteilt und damit mehr als 20.000 Menschen unterstützt. Unser Beitrag wurde an den YMCA in Faridabad weitergeleitet. Die Mitarbeitenden des YMCA vor Ort haben mit dem Roten Kreuz zusammengearbeitet und eine Bedarfsermittlung durchgeführt. Vor Ort wurden 150 Familien unterstützt, die über einen Zeitraum von 17 Tagen mit Lebensmitteln versorgt wurden. Ein Großteil dieser Familien waren Haushalte von alleinstehenden Frauen, die sich und ihre Kinder versorgen müssen.
 
Mit den Mitteln der Katastrophenilfe von Aktion Hoffnungszeichen unterstützen wir YMCAs in akuten Notlagen. Diese können wie hier in Indien durch gesundheitliche Krisen oder Naturkatastrophen ausgelöst sein. Mit einer Spende für diesen Zweck ermöglichen Sie uns in Notsituationen schnelle Hilfe leisten zu können. Aktuell unterstützen wir ein Hilfsprogramm des YMCA Südsudan zur Ernährungssicherung.
Hier können Sie für die Katastrophenhilfe spenden:
www.cvjm.de/hoffnungszeichen-spenden