Startseite> Service & Material> Neuigkeiten> Internationaler Tag gegen Kinderarbeit
Neuigkeiten der CVJM-Hochschule gibt es auf www.cvjm-hochschule.de
Hier geht es zum CVJM-Blog-Archiv: alle Artikel bis zum 30. September 2020

Neuigkeiten

Internationaler Tag gegen Kinderarbeit

"Der Ball ist rund" – und um ihn dreht sich viel bis zum 11. Juli. Doch wie bei vielen anderen Waren taucht auch beim Fußball immer wieder die Frage auf: wie ist er hergestellt?

Tag gegen Kinderarbeit

Näher und Näherinnen in der Produktion von Fußbällen verdienen oft nur einen Bruchteil des gesetzlichen Mindestlohns. Aufgrund der geringen Löhne verarmen Familien und um das Einkommen zu steigern müssen auch Kinder arbeiten. 150 Millionen Kinder müssen laut ILO immer noch weltweit arbeiten. Durch die Corona-Pandemie wird sich das wohl noch verschärfen.

Der heutige 12. Juni ist der internationale Tag zur Bekämpfung der Kinderarbeit. Die UN (Vereinte Nationen) hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 Kinderarbeit zu beenden.

Um das zu erreichen, braucht es viel Engagement, viel Veränderung sowie große und kleine Maßnahmen. Auch einige Projekte von Aktion Hoffnungszeichen tragen dazu bei, Kinderarbeit zu mindern.

Im Projekt „Crecemos felices“ in Peru werden Kinder nachmittags betreut. Viele ihrer Eltern arbeiten auf der Straße, verkaufen Süßigkeiten an der Ampel oder waschen Autoscheiben. Ohne das Programm des #YMCA Peru würden sie ihre Kinder mitnehmen. Oft arbeiten sie dann mit ihren Eltern mit. Im YMCA finden sie Raum zum spielen, werden gefödert und unterstützt.