Startseite> Service & Material> Presse> Pressemitteilungen> MS Waterdelle wiedereröffnet

MS Waterdelle WIEDERERÖFFNET

CVJM-Gästehaus auf Borkum für 4,5 Millionen Euro renoviert

Borkum. Mit einer Feierstunde am 30. März öffnet das Freizeithaus MS Waterdelle auf Borkum nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen wieder seine Pforten. Als Träger des Hauses hat der CVJM Deutschland 4,5 Mio. € investiert. Hausleiter Stefan Schneider war sichtbar erleichtert: „Nach sieben Monaten Umbau ist es nun endlich so weit. Pünktlich zur neuen Saison können wir wieder Gäste begrüßen.“

Die Haussanierung

Mit dem größten Umbau seit Jahrzehnten wurden laut CVJM-Geschäftsführer Rainer Heid die vier Flure mit den Gästezimmern und Gruppenräumen kernsaniert und grundlegend renoviert. Nun verfügt jedes der 47 Gästezimmer über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC. Alle Gästezimmer sind komplett renoviert und mit neuen Möbeln ausgestattet worden. „Mit unseren 195 Betten sind wir zukünftig nicht nur für Kinder und Jugendliche ein attraktives Haus, sondern bieten jetzt auch beste Rahmenbedingungen für den Urlaub von Erwachsenen und Familien“, sagte Heid.

Er bedankte sich bei allen Beteiligten des Umbaus, besonders beim Hausleiter Schneider und seinem Team.

ERFAHRUNGSRAUM FREIZEITHAUS

„Wir sind froh, als CVJM an Orten wie der MS Waterdelle Heimatgeber sein zu können und besonders für junge Menschen Begegnungsräume zu schaffen, um über sich selbst nachzudenken und darüber hinaus“, beschrieb CVJM-Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp die Arbeit des CVJM und ergänzte: „Freizeiten sind ein besonders wichtiger Erfahrungsraum für junge Menschen. Diese prägen ein Leben lang.“

In seinem Impuls nahm Kopp das Graffiti auf der Hauswand der MS Waterdelle als Inspiration: Es zeigt die biblische Szene von der Sturmstillung im vierten Kapitel des Markusevangeliums. Aus der ruhigen Überfahrt von Jesus und seinen Jüngern über den See Genezareth wurde ein stürmisches Unterfangen. Doch Jesus beruhigt die Wellen. Kopp: „Wir wollen, dass die Menschen hier Geborgenheit und Gastfreundschaft erleben und merken: Jesus ist auch in ihrem Lebensboot dabei.“

„UMBAU WAR EIN KRAFTAKT“

Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann war auch schon bei der Einweihungsfeier 2008 dabei und ließ es sich nicht nehmen, ein Grußwort zu sprechen. „Dieser Umbau war ein Kraftakt und bedarf viel Mut. Aber als ein ‚MS‘, ein Motorschiff, hat man Stärke und PS“, erklärte Connemann. Ein Verein wie der CVJM ziehe Kraft aus dem Glauben. Connemann lobte den Mut, auch in Zeiten von Corona eine solche Investition zu tätigen.

Architekt Andreas Otte (Otte Architektur, Neuenkirchen) konnte auf einen guten Bauverlauf zurückblicken – und das trotz Corona und den weltweiten Lieferengpässen. „Nach erfolgreicher Arbeit möchte ich das Steuerrad der MS Waterdelle nun wieder zurückgeben“, erklärte er und überreichte symbolisch ein Steuerrad an Hausleiter Schneider und Generalsekretär Kopp.

  • Das Freizeithaus MS Waterdelle

  • Übergabe Steuerrad

  • Gruppenfoto Neueröffnung

  • Neue Gästezimmer

  • Neue Bäder auf jedem Zimmer

Das CVJM-Freizeithaus MS Waterdelle auf der Insel Borkum bietet jungen Menschen, Familien und Einzelreisenden ein Zuhause in den Dünen. Eigentümer des Hauses ist der CVJM Deutschland.

Der CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen, engl.: YMCA) ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation mit derzeit 120 Nationalverbänden. Der weltweite CVJM erreicht insgesamt 65 Millionen Menschen mit seinen Angeboten. In Deutschland hat der CVJM 310.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt ist die örtliche Jugendarbeit in 1.400 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Der CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. wird in redaktionellen Texten CVJM Deutschland genannt.