Startseite> Themen & Bereiche> Jugendpolitik> Themen> Jugendgerechte soziale Netzwerke

Jugendgerechte soziale Netzwerke

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) entwickelt aktuell Leitlinien für jugendgerechte soziale Netzwerke.

In der Veröffentlichung vom 12.07.2021 heißt es:

"Wir entwickeln Leitlinien für jugendgerechte soziale Netzwerke. Zu den Themen Umgang mit Daten, Inklusion und Diversität, menschenwürdiges Miteinander, gesellschaftliche Kontrolle, Transparenz sowie Schutz und Hilfe können Vorschläge formuliert werden.

Alle, die sich digital an Leitlinien beteiligen wollen, können das ePartool nutzen. Ideen, Anregungen und konkrete Vorschläge für jugendgerechte soziale Nezuwerke lassen sich ohne großen Aufwand eintragen. Das Tool lässt sich sehr gut auch mit Gruppen nutzen: In Gruppenstunden, in Sommerfreizeiten oder bei anderen Gemeinschaftsaktionen ist vielleicht Raum für eine Debatte, wie soziale Netzwerke für junge Verbraucher*innen besser werden können.

Ab sofort bis 28.07.2021 werden Beiträge gesammelt. Im Anschluss können alle, die mitgewirkt haben, eine Rangliste festlegen (bis 08.08.2021). Die Ergebnisse fließen in die Leitlinien ein, die Ende August an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) sowie an Plattformen selbst übergeben werden.

Ausführliche Informationen zur Funktionsweise und Bedienung des ePartool gibt es unter https://tooldoku.dbjr.de/epartool/."

Quelle: https://www.dbjr.de/artikel/digitale-beteiligung-an-jugendgerechten-sozialen-netzwerken-gestartet/