Startseite> Themen & Bereiche> CVJM weltweit> Globales Lernen und Kampagnen

Globales Lernen und Kampagnen

Globales Lernen im CVJM

Die internationale Arbeit fördert durch entwicklungspolitischen Freiwilligendienste, durch Partnerschaftsarbeit, die Projekte von Aktion Hoffnungszeichen und den Jugendaustausch Lernprozesse bei jungen Menschen, um sie für ein verantwortliches Handeln in der Welt zu befähigen.

SDGs 17 plus X

Wir als CVJM orientieren uns vielfach an den nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs), die wir auf die Entwicklung und Befähigung junger Menschen übertragen. Dabei bringen wir die ganzheitliche DNA des CVJM von Geist , Seele Leib und dem Bewusstsein, dass Gottes Liebe dadurch deutlich und erkennbar werden kann. SDGs 17plusX bedeutet, Christus und seine Liebe befähigen uns zu Engagement und Verantwortung für unsere Welt.

Mehr Anregungen, Materialien und Ideen zu Globales Lernen finden sich auf der nächsten Seite

SDGs 17 plus X
SDGs 17 plus X

Kampagnen

Vor dem Hintergrund der weltweiten Beziehungen und Partnerschaften im CVJM weltweit wollen wir durch Begegnungen, Publikationen, Aktionen und Kampagnen entwicklungspolitisches, interkulturelles und missionarisches Lernen bei jungen Menschen fördern. Der CVJM Deutschland ist deshalb Mitträger von folgenden Kampagnen:

Micha Deutschland

Micha Deutschland will Christinnen und Christen zum Engagement gegen globale Armut und für weltweite Gerechtigkeit begeistern. Sie fordert und unterstützt die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele/SDGs (Sustainable Development Goals).

Micha Deutschland
Micha Deutschland

Erlassjahr.de

"erlassjahr.de - Entwicklung braucht Entschuldung" ist ein breites gesellschaftliches Bündnis. Es setzt sich für die Entschuldung von Entwicklungsländern ein.

Logo und Link zu Erlaßjahr.de
Logo und Link zu Erlaßjahr.de

Ökumenisches Netzwerk für Klimagerechtigkeit / Churches for Future

Nicht erst seid der drohenden Klimakrise sind Christ/-innen aufgerufen, die Schöpfung zu bewahren. Der CVJM hat sich dem ökumenischen Netzwerk für Klimagerechtigkeit und Churches for future angeschlossen und stellen sich damit hinter dem Anliegen der Fridays for futere, politische Rahmenbedingungen für besseren und effektiveren Klimaschutz zu schaffen. Mehr Infos zu Klima und CVJM gibt es >>hier

Logo und Link zu ÖNK
Logo und Link zu ÖNK

Lieferkettengesetz

Als CVJM Deutschland unterstützen wir das Anliegen Menschenrechte und ökologische Standarts entlang der Lieferketten gesetzlich zu schützen, damit Menschen nicht ausgebeutet und ihre ökologischen Grundlagen zerstört werden. Der CVJM stellt sich einem offenen Brief mit u.a. Brot für die Welt hinter der Forderung ein wirkungsvolles Lieferkettengesetz zu beschließen.

Pressemitteilung des CVJM zum Lieferkettengesetz

Ein ERF-Interview von Hansjörg Kopp zur Verantwortung für ein Lieferkettengesetz

Logo und Link zu Lieferkettengesetz.de
Logo und Link zu Lieferkettengesetz.de

United4Rescue

"Man lässt keine Menschen ertrinken.Punkt." (Kirchtagspredigt von Sandra Bils 2019 in Dortmund)

United4Rescue ist das breite Bündnis initiiert von der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung. Wir verbinden alle gesellschaftlichen Organisationen und Gruppen, die dem tausendfachen Sterben im Mittelmeer nicht tatenlos zusehen wollen. Durch Spendenaktionen unterstützen wir Rettungsorganisationen, die dort humanitär handeln, wo die Politik versagt.

Logo und Link zu United4Rescue
Logo und Link zu United4Rescue

Weitere Informationen: