SDG17 plus X

Globales Lernen im CVJM

Im Jahr 2015 haben 193 Staaten mit den Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung vereinbart, um Armut und globale Ungerech­tigkeiten bis 2030 zu überwinden. Diese sogenannten SDGs (Sustainable Development Goals) haben sich zum Ziel gesetzt, Armut umfassend in den Blick zu bekommen und mit dem Motto "leaving no one behind" sicherzustellen, dass keiner oder keine Gruppe zurückgelassen wird.

Die globalen Entwicklungsziele sind nicht nur für Staaten, sondern auch für Organisationen ein wichtiger Rahmen, in der sie ihre Arbeit und Wirkung verorten können. Die internationale CVJM-Bewegung orientiert sich vielfach an den SDGs und stellt damit nachweisbar sicher, dass Entwicklung vor allem auf junge Menschen zielen muss.

"SDGs 17 plus X" - das bedeutet: Ziele für nachhaltige Entwicklung mit Christus

Wir als CVJM tun es mit unserer ganzheitlichen DNA von Geist, Seele, Leib und dem Bewusstsein, dass Gottes Liebe dadurch deutlich und erkennbar werden kann. SDGs 17 plus X bedeutet: Christus und seine Liebe befähigen uns zum Engagement und Verantwortung für unsere Gesellschaft. Der CVJM Deutschland mit seinen Mitgliedsverbänden pflegt in diesem Sinn über viele Jahre intensive Partnerschaften mit den YMCAs in anderen Ländern.

csm_sdgs-plus-x_34991bf17a.jpg

Die 17 Ziele lassen sich in fünf Hauptkategorien einordnen...

... in die 5 Ps:

  • People (Menschen): Alle Formen von Hunger und Armut beenden und ein Leben in Würde und Gleichheit für alle sicherstellen
  • Peace (Frieden): Faire und gerechte Institutionen und Politik fördern, für Inklusion einsetzen und Vielfalt annehmen
  • Planet: Ressourcen und Klima unseres Planeten für die nachkommenden Generationen schützen und innerhalb der Grenzen unserer Erde leben
  • Prosperity (Wohlstand): Nachhaltige Entwicklung und eine faire und inklusive Wirtschaft sicherstellen
  • Partnership (Partnerschaft): Das Beste füreinander fördern und Initiativen zur Verwirklichung des Gemeinwohls stärken, damit alle SDGs umgesetzt werden

Die 17 Ziele im Einzelnen

sdgs.png
  1. Armut in jeder Form und überall beenden
  2. Ernährung weltweit sichern
  3. Gesundheit und Wohlergehen
  4. Hochwertige Bildung weltweit
  5. Gleichstellung von Frauen und Männern
  6. Ausreichend Wasser in bester Qualität
  7. Bezahlbare und saubere Energie
  8. Nachhaltig wirtschaften als Chance für alle
  9. Industrie, Innovation und Infrastruktur
  10. Weniger Ungleichheiten
  11. Nachhaltige Städte und Gemeinden
  12. Nachhaltig produzieren und konsumieren
  13. Weltweit Klimaschutz umsetzen
  14. Leben unter Wasser schützen
  15. Leben an Land
  16. Starke und transparente Institutionen fördern
  17. Globale Partnerschaft

Erläuterungen zu den einzelnen Zielen finden sich auf den Seiten der Bundesregierung.

SDGs und die Arbeit von Aktion Hoffnungszeichen (AHZ)

Mit Aktion Hoffnungszeichen unterstützt der CVJM Deutschland konkrete Projekte der christlichen Entwicklungszusammenarbeit mit YMCAs.

Die Projekte von Aktion Hoffnungszeichen lassen sich alle auf alle Ziele beziehen. Schwerpunkte sind die Ziele 1 (Keine Armut) Ziel 4 (Bildung), Ziel 5 (Geschlechtergerechtigkeit), Ziel 16 (Frieden und Gerechtigkeit) und Ziel 17 (Partnerschaften).

Die Beschreibungen verdeutlichen die Wirksamkeit der Arbeit und zeigen auf, wie der CVJM konkrete Hoffnungszeichen setzt, jungen Menschen aufhilft, sie in ihren Fähigkeiten stärkt und sie zu Multiplikatoren in ihrem Umfeld werden lässt.

Kontakt

Gerhard Wiebe

Gerhard Wiebe

Bereichsleiter CVJM weltweit

0561 3087-250

wiebe@cvjm.de

Materialien zu SDGs und Globales Lernen