Angebote

Auf dieser Seite findest du Informationen zu verschiedenen Angeboten rund um Indiaca.

Weitere Turniere findest du auch auf www.sportturniere.net.

TURNIERE

Deutsche CVJM-Meisterschaften (DCM)

Die ersten Deutschen CVJM-Meisterschaften (damals noch Deutsche Eichenkreuz Meisterschaften) wurden 1968 ausgetragen. Damals gab es nur die Spielklasse B-Jugend männlich. Erst elf Jahre später fand die erste Deutsche Meisterschaft für Herren statt. Seit 1981 gibt es den Mixed- und den Damen-Wettbewerb, seit 1986 B-Jugend weiblich und die A-Jugend gibt es erst seit 1998.

Qualifikation:

Zur Zeit sind aus jedem Landesverband drei (bei den Damen zwei) Mannschaften zugelassen, die sich auf den Landesmeisterschaften der einzelnen Landesverbände qualifiziert haben.

Spielmodus:

Die Deutschen Meisterschaften werden immer an einem Wochenende ausgetragen (A- und B-Jugend mit eigenem Turnier), deshalb ist die hohe Anzahl der Spiele nur mit Spiel auf Zeit (2 x 8 bis 2 x 10 Min.) zu bewältigen. Der Spielmodus ist abhängig von den teilnehmenden Mannschaften.

Ergebnisse:

Alle Ergbnisse der bisherigen Meisterschaften findest du auf
www.indiaca-deutschland.de.

Deutsche Indiaca Liga (DIL)

Die Deutsche Indiaca Liga kurz DIL ist die einzige Spielklasse die einen bundesweiten Liga-Spielbetrieb durchführt. Seit dem Jahr 2000 werden in den Spielklassen Damen, Mixed und Herren Meisterschaften ausgetragen.

Qualifikation:

Für die Teilnahme an der DIL ist momentan nur eine Qualifikation bei den Herren nötig.

Spielmodus:

Die Mannschaften kämpfen in einer Einfachrunde 'jeder gegen jeden' an bis zu drei Spieltagen um die Meisterschaft. Eine Begegnung ist auf zwei Gewinnsätze bis 25 angesetzt. Ausnahme war das Jahr 2000, in der auf Grund von Zeitmangel nur ein kombiniertes Zeit/Satzspiel (ein Satz wurde auf 10 Minuten beschränkt) gespielt werden konnte. 

Ergebnisse:

Alle Ergbnisse der bisherigen Meisterschaften findest du auf
www.indiaca-deutschland.de.

Länderpokal

Seit 1990 wird alle zwei Jahre der Länderpokal für Auswahlmannschaften der einzelnen Landesverbände in den Klassen Damen und Herren ausgetragen. Neu ist ab 2004 der Länderpokal der Herren für über 35-jährige.

Qualifikation:

Aus jedem Landesverband sind zwei Auswahlmannschaften (pro Klasse) startberechtigt. Der Fachwart des jeweiligen Landesverbandes nominiert die Spieler der Auswahlmannschaften.

Spielmodus:

In der Regel wird auf Zeit (2 x 8 Min. oder 2 x 10 Min.) gespielt, meist in einer Einfachrunde 'jeder gegen jeden' oder bei großer Teilnehmerzahl in zwei Vorrundengruppen. Im Jahr 2000 wurde mit Satzspiel (2 Gewinnsätze) gespielt.

Ergebnisse:

Alle Ergbnisse der bisherigen Meisterschaften findest du auf
www.indiaca-deutschland.de.

Hobbyturniere

Hobbyturniere sind wichtige Events im CIND. Neben den großen Meisterschaften stellen sie sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene super Möglichkeiten dar, weitere Erfahrungen zu sammeln und neue Kontakte zu knüpfen. Hobbyturniere müssen dabei nicht unbedingt von einem Verein ausgetragen werden, sie können auch zwischen lokalen Jugendgruppen in der Gemeinde oder des Umkreises stattfinden.

Wenn ihr ein öffentliches Hobbyturnier veranstaltet, tragt dieses gerne auf www.sportturniere.net ein, sodass andere Teams davon erfahren und teilnehmen können.

Wenn ihr noch nie ein Turnier veranstaltet habt, dies aber gerne mal probieren wollt, dann hilft euch dieser Leitfaden mit Tipps und Tricks weiter.

Lehrgänge & SchulungEN

Im Netzwerk gibt es verschiedene Lehrgänge und Schulungen zu folgenden Bereichen:

  • Leitung/Training von Übungsgruppen
  • Training der eigenen Fähigkeiten
    Hier kannst Du Deine eigenen Fähigkeiten ausbauen. Egal ob langjähriger Spieler oder Indiaca-Neuling: die Lehrgänge bieten dir die Möglichkeit an Genauigkeit, Abwehr, Zuspiel, Angriff etc. zu arbeiten.
  • Schiedsgericht

JugenDArbeit

Die Jugendarbeit des CVJMs bildet die Basis des CVJM-Indiaca-Sports, deswegen wollen wir Dich, als Jugendleiter, bei Deiner Arbeit unterstützen!